Du musst dich schon entscheiden! Beides geht nicht!! - Mein Leben zwischen zwei Welten.

Als Kind hatte ich einen großen Traum: ich wollte Musical-Sängerin werden! Ich träumte vom Schauspielen und vom Singen der ganz großen Balladen.


Ich bekam den Rat: „Studier‘ doch erstmal Lehramt mit Hauptfach Gesang. Da bekommst du eine breite Ausbildung und lernst viel kennen, und dann schaust du weiter.“

Das habe ich getan, und von vorn herein hing ich wieder zwischen den Stühlen: ich hatte das klassische Hauptfach, bin aber schon im 1. Semester in den Jazz- & Popchor „Vocal Journey“ eingestiegen und meine Liebe für die Popmusik wurde erneut entfacht, bzw. wurde das Feuer weiter angeheizt! 8 Jahre lang sang ich unter der Leitung von Stephan Görg und Erik Sohn unzählige Konzerte. Vor allem das Festival "Voc.Cologne" gab mir jedes Jahr aufs neue Wind unter den Flügeln.


Aber schon im Grundstudium spürte ich ein Gefühl des Mangels. Ich hatte das Gefühl, ich singe nicht genug. Ich bin nicht genug Sängerin. Also studierte ich parallel zum Hauptstudium noch einen Bachelorstudiengang in Gesangpädagogik. Plötzlich hatte ich mehr Unterricht, zusätzlich Korrepetition und noch viel mehr Kurse, die sich ganz ums Singen drehten. Mit dem Ziel: Gesangslehrerin zu werden.


Mit Abschluss des Studiums kam dieses komische Mangelgefühl wieder